Autor: Team Oppelt

Special Olympics World Games Berlin 2023: Wiesloch ist „Host Town“

Moritz Oppelt MdB (CDU): „Das ist eine tolle Auszeichnung für die Stadt Wiesloch!“Berlin/Wiesloch. Vom 17. bis zum 25. Juni 2023 finden die Special Olympics World Games Berlin 2023 (SOWG) in Berlin statt – und die Stadt Wiesloch wurde als eine von 216 Kommunen als Host Town und damit als Gastgeberkommune aus insgesamt 263 Bewerbungen ausgewählt.Dies erfuhr aktuell der Bundestagsabgeordnete Moritz Oppelt (Wahlkreis Rhein-Neckar / CDU), der sich über diese Nachricht sehr freute: „Das ist eine ganz tolle Auszeichnung für die Stadt Wiesloch. Das SOWG hat bei seiner Entscheidung...

Weiterlesen

„2022 wird das Jahr des Wasserstoffs“

Landrat Stefan Dallinger stellte Moritz Oppelt MdB Projekte des Rhein-Neckar-Kreises vorHeidelberg/ Rhein-Neckar. Moritz Oppelt, frisch gewählter CDU-Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Rhein-Neckar sowie Betreuungsabgeordneter für die Wahlkreise Heidelberg und Mannheim, kam zu einem Antrittsbesuch in das Landratsamt Rhein-Neckar, um mit Landrat Stefan Dallinger über Projekte in der Region zu sprechen. „Mir ist es sehr wichtig, mich in Berlin für meinen Wahlkreis einzusetzen und dafür muss ich wissen, was die Region braucht und was sie bewegt“, so der 32-jährige Jurist.Das Thema Wasserstoff...

Weiterlesen

Bundestagsabgeordneter Moritz Oppelt (CDU) ist Mitglied des Innenausschusses

Berlin / Rhein-Neckar. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Moritz Oppelt (Wahlkreis Rhein-Neckar) wird in dieser Legislaturperiode dem Innenausschuss des Deutschen Bundestages als ordentliches Mitglied angehören. Am heutigen Mittwoch (15. Dezember) fand in Berlin die konstituierende Sitzung des Ausschusses für Inneres und Heimat statt.„Die Innenpolitik ist ein ganz zentrales Politikfeld. Ich bin dankbar, dass mich meine Fraktion für diesen Ausschuss vorgeschlagen hat, und ich freue mich darauf, hier mitarbeiten zu können“, sagte der 32-jährige Jurist.Das Aufgabengebiet des Innenausschusses...

Weiterlesen

Moritz Oppelt MdB FÜR eine allgemeine und GEGEN eine sektorale Impfpflicht

PERSÖNLICHE ERKLÄRUNG des Bundestagsabgeordneten Moritz Oppelt (CDU / Wahlkreis Rhein-Neckar) nach § 31 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages bezüglich der 2./3. Beratung des von der Fraktionen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 und zur Änderung weiterer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie (BT-Dr. 20/188, 20/250)Moritz Oppelt MdB: „Ich stimme dem von den Fraktionen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP eingebrachten Entwurf des Gesetzes zur Stärkung der Impf-prävention gegen COVID-19...

Weiterlesen

„An jedem Arbeitsplatz hängt eine Familie“

CDU-Abgeordnete Christiane Staab und Moritz Oppelt informierten sich im Ringhotel Winzerhof in Rauenberg über die Situation der Gastronomie und Hotellerie in Coronazeiten / Jürgen Menges: „Wir müssen schauen, dass wir überleben“ / Besondere Sorge gilt dem Personal / Staab und Oppelt gegen 2G plus in der GastronomieRauenberg. Für Jürgen Menges, den Chef des Rauenberger Ringhotels „Winzerhof“ ist die derzeitige Lage sowohl in Gastronomie als auch in der Hotellerie „katastrophal“. „Wir sind in einer Krisensituation und müssen schauen, dass wir überleben. Ich spreche hier nicht nur für uns, sondern...

Weiterlesen

Ja zur Einführung einer Impfpflicht, Nein zu einer 2G-plus-Regelung in der Gastronomie und in Museen

Impfquote erhöhen – Intensivkapazität schützen: Gemeinsame Erklärung der CDU-Abgeordneten Dr. Albrecht Schütte, Andreas Sturm, Christiane Staab, Dr. Michael Preusch,Moritz Oppelt und Olav Gutting sowie des Heidelberger CDU-Kreisvorsitzenden Alexander FöhrIn einer gemeinsamen Erklärung haben sich die vier CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Albrecht Schütte (WK Sinsheim), Andreas Sturm (WK Schwetzingen), Christiane Staab (WK Wiesloch) und Dr. Michael Preusch (WK Eppingen), die beiden CDU-Bundestagsabgeordneten Moritz Oppelt (WK Rhein-Neckar) und Olav Gutting (WK Bruchsal-Schwetzingen) sowie der...

Weiterlesen

Bahnhof Eberbach: Deutsche Bahn bietet barrierefreien Shuttle-Service an

DB-Konzernbevollmächtigter Thorsten Krenz antwortet dem CDU-Bundestagsabgeordneten Moritz Oppelt / Aufwendungen für den Shuttle-Service werden direkt mit der DB AG verrechnet „Ich habe heute wieder den Artikel über die Bahn und ihre Fahrstühle gelesen und eine Idee gehabt, wie man es den Behinderten mit Rollstuhl einfacher machen kann, um nach Heidelberg zu kommen“, schrieb vor Kurzem ein Hirschhorner Bürger an den Bundestagsabgeordneten Moritz Oppelt. Und weiter: „Die Idee: Benötigt wird ein Behindertenfahrdienst, der nach terminlicher Absprache den Rollstuhlfahrer ca....

Weiterlesen

Bahnhof Eberbach: Deutsche Bahn versucht, den Zeitraum des gesamten Bauablaufs zu reduzieren

DB-Konzernbevollmächtigter antwortet auf Schreiben des CDU-Bundestagsabgeordneten Moritz OppeltEberbach. Lange hat es nicht gedauert, bis bei dem Bundestagsabgeordneten Moritz Oppelt (CDU) seitens der Deutschen Bahn AG Post in Sachen „Bahnhof Eberbach“ einging:Am heutigen Donnerstag (11. November 2021) erhielt Oppelt eine Antwort von Thorsten Krenz, dem Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn AG für das Land Baden-Württemberg. Der Bundestagsabgeordnete hatte sich Anfang November direkt an Krenz gewandt, ihm die Situation vor Ort geschildert und angesichts der mittlerweile laufenden...

Weiterlesen

Sicherheit und Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum haben höchste Bedeutung!

Stellungnahme des CDU-Bundestagsabgeordneten Moritz Oppelt zum RNZ-Bericht „Gruppe schlug und trat auf Mann ein“ (Bahnhof Neckargemünd)Neckargemünd. „Ich habe volles Vertrauen zu unserer Polizei und zur Bundespolizei, dass der brutale Angriff einer Gruppe von jungen Männern, die einen 31-jährigen, welcher der Gruppe offenbar bekannt war, attackiert hat, umfassend aufgeklärt wird“, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Moritz Oppelt (Wahlkreis Rhein-Neckar), der selbst in Neckargemünd wohnt. Der 32-jährige Jurist hatte sich in dieser Sache (die RNZ berichtete) mit dem Polizeipräsidium...

Weiterlesen



Nach oben